Der Wild-König

Enno König kennt sein Geschäft ganz genau. Seit 2002 betreibt er seinen Wildhandel in Springe, verkauft dort Reh, Rotwild, Muffelwild und Wildschwein.

Dazu gehört auch ein Partyservice im an den Saupark angrenzenden Schloss, für den der gelernte Koch am liebsten selbst zur Pfanne greift. Dabei hat seine Biografie ganz anders angefangen.

Im Solling aufgewachsen, ging Enno König schon früh mit den benachbarten Förstern zur Jagd und machte eine Ausbildung zum Forstwirt. Weil die Stellen damals jedoch knapp waren, folgte er nach einigen Jahren seiner zweiten Leidenschaft - dem Kochen. 14 Jahre lang arbeitete er im Restaurant und machte sich nebenher als Wildhändler selbstständig. 3.000 bis 4.000 Tiere verkauft er mittlerweile im Jahr.

Seine Ware bezieht er aus der Heide, dem Deister und Solling, wo das Wild frei lebt. "Das macht es so hochwertig", sagt König. "Die Tiere fressen natürliches Futter und bekommen keine Medikamente - fast wie Biofleisch." Und das schmeckt man. Die Filets, Rückenstücke und Keulen sind besonders mager und aromatisch.